-Inhaberprotrait-
-Leistungen-
-Aktuell-
-Presse-
-Kooperation-

 

-Home- -Kontakt- -Links- -Impressum-
Chi²-Test

Hierbei wird davon ausgegangen, dass beispielsweise unmittelbar vor dem Komma der prozentuale Anteil der vorkommenden Ziffern etwa gleich groß ist (hier: angenommene Häufigkeit = jeweils 10 %).

Diese - selbstverständlich auch mit natürlichen Schwankungen behaftete - Regelmäßigkeit führt mit steigenden Datenmengen zu immer genauer werdenden Ergebnissen. Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass es bei diesem Test zu normal bedingten Abweichungen kommen kann, die auch im Testergebnis Berücksichtigung finden.

Übersteigen die Differenzen jedoch diese normale Bandbreite, dann wird man von einer besonderen Ursache ausgehen können. Man unterscheidet daher grundsätzlich kleine "zufällige" Abweichungen und größere "systematische" Abweichungen.